Dr. Andreas Goerdeler

Dr. Andreas Goerdeler, geb. am 18.08.1953 in Frankfurt/Main, verheiratet, 3 Kinder. Nach seinem Studium in Mathematik/Physik und Volkswirtschaftslehre in Frankfurt/Köln von 1972 bis 1980 promovierte er 1986 in Volkswirtschaftslehre in Berlin. Von 1977 bis 1979 Tutor/wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Frankfurt, von 1981 bis 1985 wissenschaftlicher Assistent mit Lehrverpflichtung an der TU Berlin und anschließend bis 1988 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung der Fraunhofer-Gesellschaft in Karlsruhe. Bis 1991 war er zuerst als Referent im Referat "Förderinstrumente für Forschung und Entwicklung in der Wirtschaft" des BMBF tätig, anschließend bis 1995 im Referat "Biologische Forschung und Technologie; GBF". Von 1995 bis 1996 Geschäftsführer des Rates für Forschung, Technologie und Innovation beim Bundeskanzler, von 1996 bis 1998 Leiter des Referates "Multimedia" des BMBF und von Dezember 1998 bis 18.04.2011 Leiter des Referates "Entwicklung konvergenter IKT" des BMWi. Seit 19.04.2011 ist er Leiter der Unterabteilung Nationale und europäische Digitale Agenda des BMWi.